09.12.2018 in Kommunalpolitik

Kreistagswahl

 

Der Ortsverein hat seine Kandidaten für die Kreistagswahl gewählt. Der Vorschlag muss noch am 16.02. von der Kreismitgliederversammlung bestätigt werden. Als Spitzenkandidaten treten Markus Dosch und Sarah Borkes an. Besonders erfreulich ist, dass alle Kandidaten einstimmig gewählt wurden:

 

1. Markus Dosch

2. Sarah Borkes

3. Torsten Fahrbach

4. Alexander Weinlein

5. Dr. Eberhard Barth

6. Volker Schwender

7. Stefan Dosch (parteilos)

Ersatzkandidatin: Christl Ristl

 

Glückwünsch an alle gewählten Kandidaten.

Und danke an alle für das ausgesprochene Vertrauen und die Einstimmigkeit.

09.12.2018 in Europa

Kandidaten zur Europawahl

 

Die Bundes-SPD hat die Kandidaten für die Europawahl im nächsten Wahl gewählt. Als Spitzenkandidatin tritt Katarina Barley, gefolgt von Udo Bullmann, an.

Besonders erfreulich ist es, dass es durch unseres Engagment gelungen ist für die Vizepräsidentin im Europaparlament, Evelyne Gebhardt einen relativ guten Listenplatz zu erreichen. Die Kandidaten aus Baden-Württemberg sind:

15. Evelyne Gebhardt

25. Luisa Boos

26. Peter Simon

43. Dominque Odar

46. Dieter Heidtmann

64. Paul Renner

72. Matthias Lamprecht

82. Jérome Brunelle

25.11.2018 in Landespolitik

Andreas Stoch ist neuer Landesvorsitzender

 

Die SPD Buchen bedankt sich bei Lars Castelucci für die Kandidatur zum Landesvorsitzenden der SPD Baden-Württemberg und gratuliert Andreas Stoch zur Wahl für den Landesvorsitzenden.

Ebenso gratuliert die SPD Buchen Benni Köpfle zur Wahl zum Beisitzer im Landesvorstand und wünscht der SPD Neckar-Odenwald-Kreis eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Landesvorstand und ein gutes Händchen für gute zukunftsgerichtete Entscheidungen.

 

Andreas Stoch ist neuer Landesvorsitzender

Wahlergebnisse

 

18.11.2018 in Kommunalpolitik

Gemeinderatswahl / Kreistagswahl - Kandidaten gesucht

 

Die Kommunalwahl rückt näher. Wir haben bisher gute Kandidaten gefunden. Nach wie vor sind in den Ortsteilen die meisten Listenplätze noch nicht besetzt. Wenn du selbst kandidieren möchtest oder jemanden kennst, der daran Interesse haben könnte, dann melde dich bitte bei einen der Vorstandsmitglieder der Buchener SPD.

Wir brauchen sowohl bei der Ortschaftsrats-, Gemeinderats- als auch bei der Kreistagswahl eine starke und gute Liste, um die demokratische Werte zu verteidigen. Wir müssen hier klar Stellung beziehen, Gesicht zeigen und eine gute Sachpolitik vorantreiben.

Dagegen setzt besonders eine Partei auch im Kreis und in Buchen, auf Spaltung auf die Schwächung der Demokratie. Das dürfen wir nicht zulassen und müssen uns mit vielen Kandidaten gemeinsam dafür stark machen, dass Rechtspopulisten nicht in unseren Gemeinderat einziehen werden.

Wir brauchen in unserem Team also noch ein paar Kandidaten, die für unsere Demokratie einstehen.

27.10.2018 in Ortsverein

Politik für alle – Unsere Strategie gegen die Rechtspopulisten in den Parlamenten

 
Politik für alle, Lars Castellucci

HERZ statt HETZE Neckar-Odenwald-Kreis hat zusammen mit dem Ortsverein der SPD Buchen Lars Castellucci zum Thema „Politik für alle - Unsere Strategie gegen die Rechtspopulisten in den Parlamenten“ eingeladen.

Lars Castellucci ist Politikwissenschaftler und Mitglied des Bundestages in der SPD-Fraktion für den Nachbarkreis Rhein-Neckar, sowie stellvertretender Landesvorsitzender der SPD und engagiert sich außerdem für die Friedrich-Ebert-Stiftung und den überparteilichen Verein „Mehr Demokratie e. V.“

Im Prinz Carl erhofften sich die etwa vierzig Gäste im Nebenraum, dem Eiermannsaal, Antworten darauf, wie man Rechtspopulisten in der Politik und im Alltag begegnen kann. Ansätze hierzu konnte Lars Castellucci einige anbieten, wobei es teilweise sehr vage blieb. In der anschließenden Diskussionsrunde blieb er stets ruhig und sachlich, obwohl teilweise das Thema des Rechtspopulismus nur am Rande angesprochen wurde und die Redner sehr kritisch waren. Die Unzufriedenheit zur Politik in den vergangenen Jahren kristallisierte sich schnell hieraus. Deshalb sei eine gute Sachpolitik ein gutes Instrument, um gegen den Rechtsruck vorzugehen, aber dies alleine reiche nicht, so Lars Castellucci. Nötig sei auch, dass man mehr miteinander spricht und dass man hier mehr Empathie in alle Richtungen zeigen solle. Das wichtigste und einfachste Mittel sei aber einfach Rechte nicht zu wählen, egal ob bei Bundestags-, Europa-, Landes- oder Kommunalwahlen, aber auch die Politiker sollten nicht die Rechtspopulisten in die Ausschüsse wählen.

Die meisten Gäste erwarteten Lösungen von der „großen“ Politik. Dies könne man laut Lars Castellucci durch gute Sozialpolitik vorantreiben, aber dagegen sollen sich auch mehr für die Demokratie einsetzen, vor allem auf der Kommunalebene. Besonders machte er hierfür Werbung für die Kreis- und Gemeinderatswahlen im nächsten Jahr. Man solle sich hier bei bereits vorhanden demokratischen Partien, wie z. B. bei der SPD, Grünen oder der CDU auf die Liste stellen lassen und sich mehr engagieren. Hier brauche auch der Bundestag die Hilfestellung der Wähler und Lokalpolitiker.

Als Gründe für die steigende gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit nannte Lars Castellucci auch, dass in den letzten Jahren zu hohe mediale Präsenz für die gleichen Themen, die alles andere überschatteten. Es seien mehr Leute zufriedener denn je, dennoch haben viele Zukunftsängste. Hier müsse man wieder ein positives Bild für die Zukunft vorantreiben und solidarische Ziele formulieren, statt aufeinander zu hetzen. Man solle in diesem Land leben können ohne Angst vor dem Altwerden zu haben.

Statt immer nur Profit orientiert sein solle man auf Lebensqualität setzen. Dennoch sieht es Lars Castellucci es in seiner menschlichen Art nüchtern und meint, dass es trotz aller Mühe immer Rechtspopulisten geben werde und dass diese auch nach der Kommunalwahl in örtlichen Gremien die Politik behindern werde. Es scheine, dass die AfD, obwohl sie zur Sacharbeit in den Ausschüssen nicht bereits sei, auf der Überholspur zu sein. Daher sei es wichtig sich dem Rechtspopulismus klar entgegen zustellen.

Alle Fragen konnte an dem Abend nicht geklärt werden, dennoch nahmen die Gäste intensiv an der Diskussion und somit hat Lars Castellucci gezeigt, dass Bundestagspolitiker doch nicht ganz so weit weg sind, wie man manchmal meint. Für diese intensiven Austausch bedankten sich Alexander Weinlein von HERZ statt HETZE Neckar-Odenwald-Kreis und Markus Dosch als 1. Vorsitzender der SPD Buchen bei ihrem Gast überreichten ihm noch ein kleines Dankeschön aus dem Weltladen und den Buchener Läden.

Termine

Alle Termine öffnen.

14.12.2018, 19:30 Uhr Gemeinderatssitzung

09.01.2019, 18:00 Uhr Gemeinderatskandidatentreffen / Mitgliederversammlung
Einladung zur …

16.02.2019 Kreismitgliederversammlung
Listenabstimmung

Alle Termine

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Leni Breymaier

Leni Breymaier